Bei der Fleckensgilde dürfen alle mitfeiern

Hamburger Abendblatt vom 31.05.2006:

Bei der Fleckensgilde dürfen alle mitfeiern

Bad Bramstedt. Beim Ball der Bramstedter Fleckensgilde am 6. Juni dürfen auch
Gäste mitfeiern, die nicht Mitglied der Vereinigung sind. Darauf weist Gilde-Schreiber Jan-Uwe Schadendorf hin. Das Fest in der Gaststätte Kaisersaal am Bleeck beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt für Nicht-Mitglieder kostet fünf Euro. „Die Bramstedter Fleckensgilde wünscht sich sehr, daß insbesondere Neubürger der Stadt den Weg in den Saal finden und sich so mit den alten Bramstedter Bräuchen und Traditionen bekannt machen
können“, sagte Schadendorf.

Gildefest – Bürgermeister Kütbach muß Rathaus-Schlüssel abgeben

Hamburger Abendblatt vom 24.05.2006:

Gildefest – Bürgermeister Kütbach muß Rathaus-Schlüssel abgeben

Bad Bramstedt. Mit einer Schuhspende für den „Jüngsten“ haben die Veranstaltungen der Bramstedter Fleckensgilde von 1677 begonnen. Michael Eifert erhielt beim Fachhändler Möck  ein nagelneues Paar Schuhe, damit ihm zu Pfingsten während des Gildefestes die langen Fußwege und besonders der Tanz um den Roland nicht zu beschwerlich werden. Immerhin legt der Vorstand der Gilde an den Pfingsttagen bis zu 25 Kilometer zurück. Das Schuhhaus Möck hat in den vergangenen Jahren bereits 27 Vorstandsmitglieder mit dem originalen Gildeschuh ausgestattet.
Die Veranstaltungen beginnen am Pfingstsonntag um 9.20 Uhr mit einem Vorstandstreffen im Kaisersaal. Danach folgt der Kirchgang der Gilde mit „groote Kledage, Zylinder und mit
Stock“. Am Pfingstmontag starten die Gilde-Mitglieder zum traditionellen Inspektionsgang, der am Dienstag fortgesetzt wird.
Am Dienstag wird die Fleckensgilde die Geschicke Bad Bramstedts übernehmen. Um 8 Uhr wird Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach die Schlüssel der Stadt an Ältermann Bernd Käselau übergeben. Danach erhält Kütbach den Gildebefehl.
Traditioneller Höhepunkt ist der Tanz um den Roland, mit dem die Gilde zum 329mal das Vermächtnis von Jürgen Fuhlendorf erfüllt, der die Bramstedter 1677 einte und aus der
Leibeigenschaft führte. „So lang de Wind weiht un de Hahn kreiht, schall an Deensdag na Pingsten um Roland danzt warrn“, heißt es bei der Gilde. Im Kaisersaal findet der Gildeball statt.
Am Mittwoch, 7. Juni, erhält der Bürgermeister seine Schlüssel zurück.